Leben ohne Couch

Ein Sofa gehört in jede gute Stube. Das ist selbstverständlich. Und wird in den meisten Fällen auch nicht hinterfragt. Besonders spannend finde ich Räume, in denen die Couch auch noch mit Decken überzogen wird, damit sie nicht schmutzig wird. Man sieht das gute Stück also nie. Was soll das?

Früher war ich ein Fan von Riesensofas. Ich hatte so etwas sogar in der mega-großen Eckvariante. Unglaublich, was das Ding an Platz eingenommen hat.

Mit der Zeit wurden meine Sitzgelegenheiten aber immer kleiner. Ich sitze einfach nicht viel. Ich bin ein aktiver Mensch. Außerdem hocke ich mit den Kids gern auf dem Fußboden, für mich allein auf meinem Meditationskissen und mit Freunden am Esstisch.

Das Bild zu diesem Beitrag entstand übrigens just nach dem Moment, als ich beschloss „die Couch muss weg“. Unsere Couch war längst keine Sitzgelegenheit mehr, sondern wurde als Ablage- und Spielfläche benutzt. Ständig musste ich das Ding aufräumen. Aber es saß niemand darauf.

Und haben wir die Couch in den letzten Monaten vermisst? Nein, kein bisschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.