Schlagwort: saisonal

6 Wochen VEGAN meets 7 Wochen roh-vegan

Während ich für die Fastenzeit den neuen Kurs „6 Wochen VEGAN“ vorbereite, wächst ganz nebenbei auch das Konzept für meine ganz eigene Fastenzeit-Challenge. Denn ich bin ja bereits vegan und möchte während der Fastenzeit noch einen Schritt weiter gehen.

Da ich mich letzten Sommer schon eine zeitlang roh-vegan ernährt habe, möchte ich das dieses Jahr wieder aufnehmen. Zur Fastenzeit, bzw. schon eine Woche vorher. Denn der Kurs 6 Wochen VEGAN beginnt eine Woche vor der offiziellen Fastenzeit mit einem Vorbereitungswochende. Ich werde schon zum Vorbereitungsworkshop mit der roh-veganen Ernährung starten und somit 7 Wochen roh-vegan machen.

Mein Ziel ist es, dann direkt bei der roh-veganen Ernährung zu bleiben. Zumindest bis zum Herbst. Denn die Suppensaison lasse ich mir natürlich nicht entgehen.

Ab April haben wir dann auch unseren eigenen Acker und wollen eh weitgehend auf Selbstversorgung umstellen. Da kommt dann das Gemüse quasi direkt vom Feld in den Mund.

Schwierig stelle ich mir die Zeit vom 01. März bis zur ersten Ernte vor. Zwar gibt es es laut Saisonkalender im März eine Menge Köstlichkeiten in der Region, aber die Realität zu dieser Zeit auf den Märkten und in den Supermärkten kommt mir doch bestenfalls spanisch vor.

Aber das wird mich nicht abhalten. Und mein Biokisten-Dealer des Vertrauens hat bestimmt noch ein paar Ideen im Gewächshaus.

In diesem Sinne: 7 Wochen roh-vegan meets 6 Wochen VEGAN.

Warum ich mir regelmäßig eine Regio-Bio-Kiste liefern lasse

Bio-Obst und Bio-Gemüse gibt es inzwischen in fast jedem Supermarkt und Discounter. Aber schaut man etwas genauer hin, wirkt dieses Obst und Gemüse oft schlapp und kraftlos. Oft sind diese „frischen“ Lebensmittel weit gereist und das obwohl sie auch bei uns gut wachsen und gerade Saison haben. Und bei so langen Transportwegen, ist das dann noch wirklich Bio? 

Ich bestelle mir seit Jahren regelmäßig eine Bio-Kiste. Angefangen habe damit, als mein erstes Kind zur Welt kam und ich einfach nicht ständig große Einkäufe die Treppen hochtragen wollte. Dabei geblieben bin ich aber aus ganz anderen Gründen. Das Gemüse und Obst aus der Bio-Kiste ist viel frischer, als das aus dem Supermarkt. Außerdem bekomme ich mit der Kiste auch besondere Gemüsearten, die es nicht überall zu kaufen gibt. Neben der Qualität spielt aber besonders auch der Transportweg eine große Rolle. Denn ich bestelle eine Regio-Bio-Kiste mit saisonalem Obst und Gemüse aus der Region. Das entlastet die Umwelt, stärkt Bauern und Betriebe in meiner Region und die Frische der Lebensmittel stärkt die Gesundheit meiner Familie. 

Wenn du wissen möchtest, wie ich das Gemüse aus meiner Bio-Kiste zubereite, dann schau doch mal auf www.rezepte.stressfrei-vegan.de vorbei.